Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews, Erlebnisse und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Xperience.

Die Aphrodite Lobbybar

Nach den Xperience Aktivitäten sind die meisten Urlauber und auch die Animateure oft an ein und dem selben Ort gelandet. Der Aphrodite Lobbybar. Das war so ne Art eigene kleine Hoteldisco, naja wenn man es Disco nennen kann, aber hier traf man sich, hatte zusammen Spaß, und trank natürlich das ein oder andere. Leider musste man nach Null Uhr seine Getränke selbst bezahlen, weil das All inclusive Programm ab dann nicht mehr gegolten hatte. Naja was solls. Spaß hatten wir trotz alledem ;-). Die Musik war durch und durch gemischt, es war halt von jedem etwas dabei. Mit den richtigen Leuten auf jeden Fall lustig wie man auf den Fotos sieht.

beim Tanzen in der Lobbybar Nadja und Marco gut gelaunt Ich (KateaA) und Pierre (Hellfish) Brigitte Christine Chris Frauencrew Ronny alias Thomas Nina und Marco KateaA Brigitte,Pierre,Ronny,Maria Dance with Nadja Maria hat nen neuen Hut Männer unter sich Christine mit dem Hotelanimateur Chris auf der Tanzfläche Marco und Brigitte Nina


Unser Ausflug ins Nachtleben von Hurghada

Gleich am zweiten Abend hat uns Xperience Animateurin Ilse eingeladen um mit ihr und den anderen Animateuren in Hurghada ihren letzten Abend in Ägypten zu feiern. Natürlich sagten wir bei diesem Angebot nicht nein; und so starteten wir zu später Stunde mit den 5 Xperience Animateuren des Hotels Serenity (Ilse, Nadja, Maria, Marco und Chris) sowie weiteren belgischen Xperience Animateuren in die von unserem Hotel ca. 25 km entfernte City. Ein Großraumtaxi oder besser gesagt ein kleiner Bus kostet um die 50 Ägyptische Pfund also umgerechnet ca. 8 €.

Unser Ziel war das “Ministry of Sound”. Ein Club der vielen vielleicht aus London oder Ibiza bekannt ist, aber auch am roten Meer sein Zuhause hat. Die Location ist echt super, denn das “Ministry of Sound” liegt direkt am Meer und hat somit seinen eigenen kleinen Strand. Die ganze Location ist auch eine Art Strandbar, denn außer der Tanzfläche ist eben alles voll mit Sand ;-). Die Tanzfläche, Bar, sowie Sitzgelegenheiten sind im Prinzip Outdoor, aber dennoch ist alles überdacht. Für Liebhaber der Housemusik ist die Party “Put your Hands up” genau das richtige. (Hier waren wir übrigens auch). Entweder kann man am Strand entspannen oder im Club dem Körper freien Lauf lassen. Die Getränkepreise sind mit denen in Deutschland zu vergleichen. Ein Bier kostet ca. 2,50€.

Wir hatten an diesem Abend sehr viel Spaß, haben nette Leute kennengelernt und können den Club nur empfehlen. Infos über den Club findet ihr unter http://mos.blueotwo.com

Animateure Chris, Marco, Nadja und Maria Maria, Ich, Pierre und Marco Ministry of Sound Logo i. d. Mitte Animateurin Ilse Put your hands up DJ Urlaubsreporter Animateur Chris Animateurin Maria und Ich (KateaA) Animateur Marco und Pierre (Hellfish) Animateurin Nadja Viele Leute Barkeeper Typ mit großer Hand Gogogirl