Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews, Erlebnisse und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Xperience.

Video No.1 - Quadbiking

Keine Sorge, ich hab euch nicht vergessen. Aber die Pflicht rief länger als geplant. Hier ein kleinen Vorgeschmack auf das, was euch auf eurem nächsten Xperience Trip erwartet.
Besser spät als nie und ich hoffe es gefällt. :)

Achja, und lasst das Video erst ein wenig laden. Ist etwas größer geworden. Könnte sonst sein das es ruckelt.


I’ll be back!

Frohes Neues, zuerst ein mal :)
Ich will nur kurz sicher gehen, das Ihr nicht glaubt ich hätte euch vergessen. Keine Sorge, das Quad-Video wird als erstes kommen, das ist schon fast fertig. Aber nachdem ich gerade einige Zeit an eine Grippe verloren habe, muss ich erstmal um meine Abschlussarbeit kümmern. Die DVD die am Ende entstehen wird will auch geschnitten werden. Und das ist keine Kleinigkeit, so sitze ich also auch grade an der FH und arbeite. Der Alltag hat mich wieder :(

I’ll be back

Aber keine Sorge. Versprochen ist versprochen. Der Rest kommt nocht.
:)


Danke an das Xperience Team

Das dunkle und kalte Deutschland hat uns wieder und erstmal ruft der Alltag. Ich werde in den nächsten Tagen noch mit dem ein oder anderen ausführlichen Bericht und natürlich auch noch den vesprochenen Videos aufwarten - aber erstmal ruft die Pflicht.
Bevor ich mich aber wieder in den Alltag werfe, möchten Jana und ich uns noch beim Xperience Team bedanken:

Danke für eine coole Woche!

Das Xperience Team im Regency Plaza Resort

Die angenehm unaufdringliche und recht persönliche Sportanimation ist genau was wir uns in einem Cluburlaub wünschen. Und auch wenn das gerade klingt als hätte ich es aus dem Xperience Prospekt, wir sind wirklich begeistert. Ob es darum ging uns bei unseren ersten Schnorchelversuchen zu unterstützen, um den mentalen Support auf dem Weg hoch auf die “Dare to jump-Stange” oder einfach bei Fragen zum “wie” und “wo” in der riesigen Hotelanlage, wir denken so sollte es sein.


Yeeehaa!!

Zum Schluß haben wir noch mal kräftig Gas gegeben. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wir sind mit einer 8er Xperience-Truppe auf Quadbike-Tour durch die Wüste gewesen. Inklusive Tee und Mahlzeit in der Wüste sowie einem Schnorchelstopp im Nationalpark. Ich habe grade die Videoaufnahmen davon gesichtet… :)
Sieht gut aus, aber vorerst gibts nur ein Standbild. Geschnitten wird dann in Ruhe zu Hause.
Quad Tour


Trip to “Old Market”

Gestern haben wir uns auf eigene Faust aus der Hotelanlage entfernt. Huiuiui… ;) Nein, im Ernst. Sharm El Skeikh oder was wir Touristen davon zu sehen bekommen sind zwar sehr schöne Hotelanlagen, aber diese Anlagen sind alle in die Wüste gebaut, vorher gab es hier nicht viel außer ein paar Bedouinenzelten. Wer so etwas ähnliches wie Ägypten sehen möchte, fährt hier am besten nach “Old Sharm”. Mit dem Taxi sind es von unserem Hotel knappe 50km und damit aufregende 30 Minuten fahrt. Denn die Verkehrsregeln inkl. Beschilderung scheinen nur dem Sicherheitsempfinden der Touristen zu dienen. Weder Taxi oder gar Busfahrer halten sich daran. Aus zwei Spuren können auch schon mal drei werden. Und ob nun die vorgeschriebenen 50 oder doch lieber 120 Kilometer die Stunde, interessieren hier niemanden. Solange es die Lage zu lässt geht hier einiges. Denn was in Deutschland undenkbar wäre, funktioniert hier überraschend gut. Die Straßen sind hier sehr wenig befahren, es gibt wenig Abzweigungen und meist sind es Kreisverkehre. Wer einmal Ägypter zu viert nebeneinander auf einer Zweispurigen Straße hat einfädeln sehen, wünscht sich wir Deutschen könnten das wenigstens in einer einfachen Zweierreihe so fliessend.

Aber genug zum Weg, das Ziel hieß “Old Market”. Hier ist der Platz an dem man den Ägyptischen Volkssport “Handeln und Feilschen” kennen lernen kann. Hier sind alle unsere Freunde und wenn man jede Einladung zum “have a free look” annimmt und dann noch vergisst mindestens einmal damit zu drohen, den Laden zu verlassen während man um den Preis handelt, kann man unglaublichen Kitsch zu unglaublichen Preisen erstehen. Wir haben unsere Lektion gelernt. Der erste Händler hat uns noch Getränke nach getätigtem Einkauf Angeboten. Aber Lehrgeld muss man wohl überall zahlen. Der zweite Verkäufer hat uns schon nicht mal mehr verabschiedet, oder gar um unser Wiederkommen gebeten.
Insgesamt ist Old Sharm sehr laut, unglaublich bunt, ein wenig anstrengend und auch eher schmutzig. Aber wenn man uns fragt, auf jeden Fall eine Reise wert.

Vielleicht kann ich euch ja mit ein paar Fotos auf den Geschmack bringen:

Gewürzstand Kitsch No.1 - Tote Pharaonen Kitsch No. 2 - Wasserpfeifen Straßenszene im Old MarketStraßenszene im Old MarketBlick auf Old MarketJana und der ApfeltabakStilleben mit Feuer und Saft


Spring, Spring, Spring!!

Dare to jump - Das klang eigentlich ganz einfach. Bis ich dann zum ersten Mal oben war. Eine runde Metallplatte von vielleicht 50cm Durchmesser. Das ist immerhin ein halber Meter zum darauf stehen, könnte man denken. Leider befindet sich dieser halbe Meter auf einer 5 Meter hohen Metallstange am Strand an der Xperience Base. Es geht eigentlich ums Springen. Ein Sprung von der Plattform an das 3m entfernte Trapez. Aber die erste Überwindung ist der Aufstieg. Auch wenn man mit professioneller Bergsteigerausrüstung gesichert wird, meine Knie haben sich angefühlt wie Wackelpudding. Und beim ersten Anlauf hab ich mich auch entschieden den Abstieg lieber wieder über die Leiter zu wagen.

Erst im zweiten Anlauf war ich überzeugt das mein zierlicher Körper wirklich auf dieser riesigen Plattform halt finden wird. Meine Fresse hatte ich Angst, auf die selbige zu fliegen - Sicherung hin oder her.
Wie heisst es so schönbei uns im Norden “Watt mutt datt mutt!”.
Ich kann allen zukünftigen Xperience Urlaubern nur raten es zu probieren. Einfacher bekommt man so viel Adrenalin nicht frei!!

Dare to jump


“Disco Grotto”

Die Disco hier im Hotel ist wahrlich grottig, zumindest dem Namen nach. Denn dieser ist laut Beschilderung “Disco Grotto”. Wir haben uns gestern mit dem Xperience Team als Höhlenforscher betätigt. Was soll ich sagen, es fliesst viel Rum und Wodka. ;)

Aber was schreib ich hier…wie ‘ne Partynacht aussieht wollt Ihr wohl nicht hören. Ich zeig’s euch lieber… in Auszügen.

nightlife 1nightlife 2nightlife 3nightlife 4nightlife 5nightlife 6


Das Regency Plaza bei Nacht

Hier die versprochenen Aufnahmen bei Dunkelheit. Ok, die “Nacht” im Titel ist gelogen. Da die Sonne hier im Dezember schon gegen 16:30 hinter den Bergen von Naama Bay verschwindet hab ich die Bilder um 19:00 Uhr gemacht. Aber das macht das Motiv nicht weniger schön. Das Regency Plaza ist - wie viele Hotels hier - in sehr runder “U-Form” anglegt, die oben vom Strand abgeschlossen wird. Der Bereich dazwischen ist mit zwei großen Pools, einem künstlichen Fluss, verschlungenen Wegen und vielen Pflanzen angelegt. Wir Ihr auf den Bildern seht ist hier wirklich an die Weinachtsdeko gedacht worden. Und ich muss zugeben, nach anfänglichem Zweifel gefällt es uns. Es macht auf jeden Fall ein sehr schönes Licht. Aber entscheidet selbst was Ihr von der Kombination aus weihnachtlicher Leuchtdekoration und Palmen haltet.

zwei Hütten und zweit BrückenPalmenzwillingeEine himmlische Doppel-LiegeWeihnachtliches DreigestirnWeihnachtsstern am PoolWeihnachtliche Jagdszene
Pool Panorama


Wir waren Schnorcheln!

Ziemlich cooles Korallen Riff hier. Das Video kommt später. Hier schon mal ein Bild von Helmut, unserem Xperience Schnorchel Guide. Jetzt will ich erstmal zum Multimedia Quiz.

Helmut


Angekommen!

Puh! Ägypten liegt defintiv nicht ums Eck. Nach über 12h Anreise war die Ankunft im Club fast wie die Entdeckung der lang ersehnten Oase in der Wüste. Da wir schon nach Einbruch der Dunkelheit angekommen sind, hat uns die Anlage mit Ihrer beeindruckenden Beleuchtung begeistern können. Wir mussten zwar kurz schlucken, da hier Weihnachtsdekoration in allen Formen, Farben und Helligkeitswerten angebracht ist - aber auch kitschig kann Eindruck machen. ;o)

Wir waren vom Gesamteindruck auf jeden Fall komplett fasziniert. Ihr müsst auf den Eindruck leider noch ein bisschen warten bis ich heute Abend mal das Stativ für ein paar Langzeitbelichtungen aufgestellt habe. Aber dafür gibts schon unseren zweiten überwältigenden Eindruck: Als wir morgens wach wurden war klar, dass das Zimmer doch nicht die bei Dunkelheit vermutete langweilige Aussicht hat. Aber seht selbst… :D

jana_am_balkon_t.jpg


Hier gibt’s in Kürze…

…die Xperience Club-Erlebnisse aus Sharm el Sheikh von unserem trnd-Partner und Reisereporter Grunwalski.