Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews, Erlebnisse und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Xperience.

Trip to “Old Market”

Gestern haben wir uns auf eigene Faust aus der Hotelanlage entfernt. Huiuiui… ;) Nein, im Ernst. Sharm El Skeikh oder was wir Touristen davon zu sehen bekommen sind zwar sehr schöne Hotelanlagen, aber diese Anlagen sind alle in die Wüste gebaut, vorher gab es hier nicht viel außer ein paar Bedouinenzelten. Wer so etwas ähnliches wie Ägypten sehen möchte, fährt hier am besten nach “Old Sharm”. Mit dem Taxi sind es von unserem Hotel knappe 50km und damit aufregende 30 Minuten fahrt. Denn die Verkehrsregeln inkl. Beschilderung scheinen nur dem Sicherheitsempfinden der Touristen zu dienen. Weder Taxi oder gar Busfahrer halten sich daran. Aus zwei Spuren können auch schon mal drei werden. Und ob nun die vorgeschriebenen 50 oder doch lieber 120 Kilometer die Stunde, interessieren hier niemanden. Solange es die Lage zu lässt geht hier einiges. Denn was in Deutschland undenkbar wäre, funktioniert hier überraschend gut. Die Straßen sind hier sehr wenig befahren, es gibt wenig Abzweigungen und meist sind es Kreisverkehre. Wer einmal Ägypter zu viert nebeneinander auf einer Zweispurigen Straße hat einfädeln sehen, wünscht sich wir Deutschen könnten das wenigstens in einer einfachen Zweierreihe so fliessend.

Aber genug zum Weg, das Ziel hieß “Old Market”. Hier ist der Platz an dem man den Ägyptischen Volkssport “Handeln und Feilschen” kennen lernen kann. Hier sind alle unsere Freunde und wenn man jede Einladung zum “have a free look” annimmt und dann noch vergisst mindestens einmal damit zu drohen, den Laden zu verlassen während man um den Preis handelt, kann man unglaublichen Kitsch zu unglaublichen Preisen erstehen. Wir haben unsere Lektion gelernt. Der erste Händler hat uns noch Getränke nach getätigtem Einkauf Angeboten. Aber Lehrgeld muss man wohl überall zahlen. Der zweite Verkäufer hat uns schon nicht mal mehr verabschiedet, oder gar um unser Wiederkommen gebeten.
Insgesamt ist Old Sharm sehr laut, unglaublich bunt, ein wenig anstrengend und auch eher schmutzig. Aber wenn man uns fragt, auf jeden Fall eine Reise wert.

Vielleicht kann ich euch ja mit ein paar Fotos auf den Geschmack bringen:

Gewürzstand Kitsch No.1 - Tote Pharaonen Kitsch No. 2 - Wasserpfeifen Straßenszene im Old MarketStraßenszene im Old MarketBlick auf Old MarketJana und der ApfeltabakStilleben mit Feuer und Saft


“Disco Grotto”

Die Disco hier im Hotel ist wahrlich grottig, zumindest dem Namen nach. Denn dieser ist laut Beschilderung “Disco Grotto”. Wir haben uns gestern mit dem Xperience Team als Höhlenforscher betätigt. Was soll ich sagen, es fliesst viel Rum und Wodka. ;)

Aber was schreib ich hier…wie ‘ne Partynacht aussieht wollt Ihr wohl nicht hören. Ich zeig’s euch lieber… in Auszügen.

nightlife 1nightlife 2nightlife 3nightlife 4nightlife 5nightlife 6


Das Regency Plaza bei Nacht

Hier die versprochenen Aufnahmen bei Dunkelheit. Ok, die “Nacht” im Titel ist gelogen. Da die Sonne hier im Dezember schon gegen 16:30 hinter den Bergen von Naama Bay verschwindet hab ich die Bilder um 19:00 Uhr gemacht. Aber das macht das Motiv nicht weniger schön. Das Regency Plaza ist - wie viele Hotels hier - in sehr runder “U-Form” anglegt, die oben vom Strand abgeschlossen wird. Der Bereich dazwischen ist mit zwei großen Pools, einem künstlichen Fluss, verschlungenen Wegen und vielen Pflanzen angelegt. Wir Ihr auf den Bildern seht ist hier wirklich an die Weinachtsdeko gedacht worden. Und ich muss zugeben, nach anfänglichem Zweifel gefällt es uns. Es macht auf jeden Fall ein sehr schönes Licht. Aber entscheidet selbst was Ihr von der Kombination aus weihnachtlicher Leuchtdekoration und Palmen haltet.

zwei Hütten und zweit BrückenPalmenzwillingeEine himmlische Doppel-LiegeWeihnachtliches DreigestirnWeihnachtsstern am PoolWeihnachtliche Jagdszene
Pool Panorama